Rom im Schnee. Hat was…

Eigentlich war der Plan, der heimischen Kälte für ein paar Tage zu entkommen. Rom sollte es wieder werden.
Ein Russlandtief sorgte aber am 26. Februar 2018 für einen Temperatursturz. Die Stadt, die mich sonst regelmäßig zum Schwitzen gebracht hat, hat mich diesmal frieren lassen. Zusammen mit nassen Füßen.
Und der Beobachtung einer gelassenen Stadt im Ausnahmezustand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Sicherung * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.