Goodbye, Joe…

Ein Zeichen des Älterwerdens ist wohl zweifelsohne, dass die eigenen noch lebenden Idole ihr einziges Date mit dem Sensenmann bekommen. Gestern bei Udo Jürgens wars eher nur ein „Schade“, weils halt doch ein großer deutscher Musiker war.

Die Nachricht eben, dass heute Joe Cocker gestorben ist, das ist dann schon eine andere Nummer. Mit seinen Liedern der 80er ist man halt groß geworden.

Und mit ihm ist dann wohl auch noch einer der wenigen Musiker gegangen, die nicht mit großem Getöse, Gehabe und Getue, sondern mit der Musik überzeugen. Schade. Sehr…

Einen Whiskey auf sein Lebenswerk…

Getagged mit: ,

Kommentar verfassen